RiskG/RiskV

Der Bundesrat hat entschieden, auf die Aufhebung von RiskG/RiskV zu verzichten. Dies weil sich die überwiegende Mehrheit der Stellungnahmen mit guten Argumenten für die Beibehaltung ausgesprochen haben.

Parc Adula – Stellungnahme des Schweizer Bergführerverbandes zur Charta

Der SBV hat seine Stellungnahme zur Charta des geplanten Nationalparks Parc Adula eingereicht. Die Charta liegt noch bis am 1.2.16 in den Parkgemeinden auf.

Zur Schaffung von Nationalparks im alpinen und hochalpinen Bereich ist der Schweizer Bergführerverband positiv eingestellt, denn sie helfen, natürliche Lebensräume und Landschaften von besonderer Schönheit zu erhalten und aufzuwerten. Der geführte Bergsport ist ein idealer sanfter Tourismuszweig, um Park-Besuchern Naturerlebnisse zu vermitteln und das Verständnis über ökologische Kreisläufe und Zusammenhänge zu fördern. Pärke können die nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung in Berggebieten begünstigen, vor allem im Bereich des alpinen Tourismus. Aus Sicht des SBV ist es deshalb wichtig, dass der Zugang zur Gebirgswelt für die Ausübung der Bergsportaktivitäten weitgehend gewährleistet bleibt.

Der SBV verlangt, dass im Sommer alle in der Führerliteratur beschriebenen alpinen Routen weiterhin begangen werden können.
Gemäss Vernehmlassungsunterlagen werden fast 50% der Routenkilometer aufgehoben. Bei den alpinen Routen im Winter braucht es Ergänzungen. Die Aufenthaltsbereiche , auf denen sich die Besucher frei bewegen können, sind grosszügig zu bemessen. Ihre Grenzen sollen sich an im Gelände erkennbaren Landschaftselementen orientieren.

Stellungnahme herunterladen

Aufhebung des Risikoaktivitätengesetzes

Mit heutigem Beschluss hat der Bundesrat das Stabilisierungsprogramm 2017-2019 zu Handen des Vernehmlassungsverfahrens verabschiedet. Als eine von zahlreichen Massnahmen schlägt der Bundesrat die Aufhebung des Bundesgesetzes über das Bergführerwesen und Anbieten weiterer Risikoaktivitäten vor.

Skitag Nachwuchsförderung

Treffpunkt: Samstag, 5. Dezember 2015, um 8.30h an der Talstation Gotschna Bahn in Klosters.
Material: Skitourenausrüstung komplett.
Kosten: CHF 40.00
Inhalt: Techniktraining der Prüfungsformen Modul Lawinen Ski SBV.
Anmeldung bis Do. 26. November 2015 bei Ueli Tischhauser (tischueli@bluewin.ch / 079 276 55 93)

Nachwuchsförderung 2016

Skikurs: 5. Dezember 2015 in Klosters
Sportklettertraining Halle: 4. und 18. Dez. 2015 und 8. Jan. 2016, jeweils 15.30h bis 18.00h in Chur
Steileistour: 9. Jan. 2016
Skihochtour: 12. und 13. März 2016
Sportklettertour: 2. April 2016
weitere Informationen bei Lucas Desax, Tel. 076 441 17 78